«

»

Bloggender Webmaster zu werden ist oft ein steiniger Weg

Der Beitrag “Bloggender Webmaster zu werden ist oft ein steiniger Weg” ist meine Teilnahme zur bis zum 11.05.2014 dauernde Blogparade von Internetblogger.de (Alexander Liebrecht). Leider ist es mal wieder eine Blogparade über sein Lieblingsthema. Nämlich die bloggenden Webmaster. Da ich aber ein Schlagwort “Liebrecht” habe und ich mit diesem Suchwort in die Top 20 bei Google will, bin ich genötigt an dieser Parade teilzunehmen.

Bloggender Webmaster

Bloggender Webmaster

Hier nun seine Fragen und meine Antworten.

Seit wann zähle ich mich zu den bloggenden Webmaster?

Seit ein paar Wochen.

Wie habe ich mit der Webmasterei begonnen?

Ich habe 1998 begonnen. Ich habe einfache aber gute Seiten in HTML gemacht.

Welche Projekte betreibe ich heute und welche habe ich früher betrieben, falls ich sie nicht mehr habe?

Welche Projekte ich heute betreibe habe ich schon zu oft geschrieben. Ich habe keine Lust immer und immer wieder das gleiche zu schreiben. Welche Projekte ich früher betrieben habe sind zwar wichtig zu wissen, aber am Artikelende werde ich mal ein paar meiner Ex-Domains auflisten.

Welche Erfolge und Misserfolge konnte ich mit deinen Projekten verzeichnen?

In der Regel konnte ich gute Erfolge verzeichnen. Mal für einen längeren Zeitraum und mal für einen kürzeren Zeitraum.

Welche Rolle spielt die Promotion meiner Projekte für mich und wie stelle ich es an?

Ich setze ganz alleine auf On-Page-SEO. Ich beglücke nicht die überwachenden sozialen Netzwerke, außer Google+, mit meinen Inhalten und ich renne auch nicht wie von der Tarantel gestochen durch die Blogszene und mache Blogkommentare.

Konnte ich Kooperationen mit anderen Webmastern eingehen?

Außer Linktausch konnte ich keinen Zusammenarbeit mit anderen Webmaster eingehen. Ich lege aber auch keinen Wert darauf. Ich habe gelernt, dass es am besten ist, wenn man sein Ding alleine durchzieht.

Domains, die ich mal bei Domain Offensive hatte

Auf einigen Domains war noch gar kein Inhalt drauf und einige Domains hatte ich schon mit Inhalt bekommen.

8cn.de, 8cx.de, asiangames2010.de, blu-ray-disc-rohlinge.de, blumen-shops.de, dividende-hauptversammlung.de, eeepc-online.de, guangzhou2010.de, gutscheine-web.info, handy-bilder.biz, handy-klingeltöne.biz, handyspiele-web.de, kontaktlinsen-web.info, kostenlose-gewinnspiele-online.com, kostüme-shops.de, led-tv.es, medikamenten-sonne.de, medizin-kosmetik.net, mh-unterkuenfte.de, objektive-online.net, online-kredit-ohne-schufa.net, online-routenplaner.info, pekingspiele-2008.de, preis-web.at, r-s-24.de, routenplaner-österreich.at, routenplaner-schweiz.ch, rs-24.at, rs-24.ch, safferthal.be, safferthal.co.uk, safferthal.cz, safferthal.de, safferthal.dk, safferthal.pl, safferthal.ru, safferthal.se, stadtguide.net, total-solar-eclipse.com, tv-guide.me.uk, tv-heute.info, …

Wer will kann gerne mal unter Wayback Machine sich über die tollen Inhalte belustigen.

Und mein Fazit!?

Blogger zu sein ist für mich nicht der Heilige Gral der Glückseligkeit.

Blogparaden-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Blogparade teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über Ihren Weg zum bloggenden Webmaster in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet.


19 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. perfect-seo.de

    Hallo Rainer,
    was ich Sie immer schon mal fragen wollte. Aus welchem Grund sprechen Sie Leser mit Sie an?

    Irgendwie fühlte ich mich nicht wohl wenn ich in einem Blog mit Sie angesprochen werde.
    Wie dem auch sei.
    Viel Spaß beim bloggen.

    Grüße
    Lothar

    1. Rainer Safferthal

      Ich finde diese du mit wildfremden Leuten sehr komisch. Auf der Invest Messe würden wir uns doch auch nicht per du anreden oder im Laden oder sonst wo. Aber das Internet ist wohl ein Tummelplatz der Pseudo-Freundschaften. Wer sich durch das SIE bei mir gestört fühlt, der muss halt woanders lesen.

  2. Alex L

    Morgen zusammen,
    Rainer, finde ich klasse, dass du dabei bist und mitgemacht hast. Ich habe gerade hier Social Media Signale gesetzt und das könnte dir weitere Pluse, Likes und ReTweets bescheren und auch weitere Kommentierer.

    Ich weiss, dass du schon ein alter Hase im Webmastern bist und viel Erfahrung hast. Daher ist es auch einfacher, neue Projekte aus dem Boden zu stampfen.

    OnPage-Seo reicht auch in den meisten Fällen und mehr kann man nicht machen. Du willst also mit Liebrecht in die Top 20 – cooles Ziel – ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

    1. Rainer Safferthal

      Hallo,
      sagt man Morgen im Norden den ganzen Tag? Ich denke schon ans Mittagessen. Naja. Egal.
      Mach ruhig mit den Signalen. Wobei ich das hier ganz nicht überprüfe, weil ich erstens keinen Besucherzähler habe und zweitens die sozi. Grafiken im Adblocker habe. Ich muss den immer ausschalten, wenn ich meinen Beitrag in G+ knalle.
      Vielleicht liste ich mal alle Domains mit Projekten noch auf, wenn mir da alle noch einfallen. Ich hatte schon einiges am Start.
      Ich habe nur wirklich Ahnung von OnPage-SEO und das wird schon reichen.
      Liebrecht wird 170-mal im Monat gesucht. Da muss man mal schauen. Ist halt ein spaßiger Test.
      Gruß

  3. Alex L

    Nee, Morgen kann man bis zum Mittag sagen, aber Moin Moin kann man den ganzen Tag sagen. Ja, die Signale gönnen ich dir und werde es immer machen und so handhaben.

    Oh…so viel wird nach Liebrecht gesucht- sehr interessant. Ich hatte es nie nachgesehen, obwohl ich solche Domains wie Alexliebrecht im Portfolio habe. Mal sehen, was ich damit anfangen kann. Die Zeit wird es zeigen.

    Ja, wäre interessant, wenn du die Domains und Projekte hier auflisten würdest.

    1. Rainer Safferthal

      Genau. Das Moin Moin war es. Naja,
      Liebrecht scheint aber ein hartes Suchwort zu sein. Nicht mal deine liebrecht.cc ist damit in der Top 100. Oder unsere Inhalte entsprechen nicht dem, was die Mehrheit mit Liebrecht finden will. Was auch immer das sein mag. Oder suchen die wirklich alle nach dir? mhhh

    2. Rainer Safferthal

      “Ja, wäre interessant, wenn du die Domains und Projekte hier auflisten würdest.”

      So, ich habe nun mal ein Teil meiner Domains aufgelistet. Das sind aber nur die, die ich bei Domain Offenstive hatte. Da sieht man es gut im Account. Die restlichen mache ich vielleicht mal bei Gelegenheit. Ich kann mich gar nicht mehr an alle Domains erinnern. Projekte waren auf den obigen Domains fast überall drauf. Außer bei den ganzen Domains mit meinem Nachnamen und noch bei ein paar anderen.

      Ganz schön viel Geld habe ich früher für Domains und Webspace auf verschiedenen Anbietern verschwendet. Ein paar Domains reichen meiner Meinung nach vollkommen aus. Lieber wenige Projekte habe, aber dafür ein Premium-Webmaster sein.

      1. Alex L

        Hi Rainer,
        oha, das sind wahrlich sehr viele und gut, wenn du es damals gebraucht hast oder einiges davon. Da sind ja auch exotische Domainnamen darunter und viel mit Safferthal. Mit Safferthal.ru könnte man ein russisches Blog aufmachen, aber die Sprache können kaum welche, in der Schule damals hat man es noch vereinzelt gehabt und das wars auch schon.

        1. Rainer Safferthal

          Russisch können wohl mehr als Deutsch. Russisch wird doch auch in Russland gesprochen. Aber was wollte ich eigentlich mit den ganzen Safferthal-Domains? Ich weiß es gar nicht mehr so genau. Wollte ich da Informations-Portale machen und die dann mit Google übersetzen? Ich weiß es nicht mehr.

          1. Alex L

            Ja, in Russland dürften so um die 160 Mio. Menschen leben und das ganze Land ist russisch-sprachig und die haben dort eine blühende Blogosphere und auch einige Social Networks wie Odnoklassniki.ru zum Beispiel.

            Ja, die Domains anzuhäufen, kann vll. eines Tages dienlich sein, wenn man mal ein neues Projekt aus dem Boden stampfen will. Ich habe auch mehrere Alexanderliebrecht-Domains in meinem Portfolio und warte nur, bis ich dafür Verwendung finde.

            Ich hatte mal daran gedacht einen Blog über meine Vorfahren zu starten. Also dafür müsste ich recherchieren wie es zu meinem Namen gekommen ist. Ob das eine gute Idee ist, weiss ich nicht, wäre aber schon recht interessant und man könnte sich damit ein wenig beschäftigen. Das war nur so eine Idee von mir.

  4. Alex L

    Ja, scheint so zu sein. Ich habe aber nirgens liebrecht als Suchbegriff drin. Vll. sollte ich mal das Ganze ein wenig optimieren. Mal schauen. So wichtig ist es für mich nicht.

  5. Hans

    Ich will ja keinen vom Optimieren abhalten. Aber, wer sucht denn nach Liebrecht?
    Man sucht doch dann eher: Bloggender Webmaster oder webmasternder Blogger oder Blogger-Webmaster. Oder nach Blog? Oder webaffiner Blog? Oder? ;-)

    1. Rainer Safferthal

      170 Leute suchen im Monat danach. Aber die suchen wohl eher einen anderen.
      Blog suchen wohl sehr viele. Blogger-Webmaster suchen 10 Leute im Monat und den Rest sucht kein Mensch. Blog ist mir wohl 10 Hausnummern zu hoch und für den Rest lohnt nicht. Dann doch nach Liebrecht optimieren. Gibt dann auch gute SEO Kennzahlen. :-)

      1. Hans

        Interessante Zahlen. Blog ist wohl kaum zu schaffen.
        Danke, hast mich überzeugt ;-)

  6. Alex L

    Immerhin sind es 170, besser als gar nichts :). Dass so wenig nach Blogger-Webmaster suchen, ist schon sehr sehr schade, aber gut, man kann sich höchstens nach diesen Werten richten und optimieren, wenn man Lust hat und es sein sollte.

  7. Rainer Safferthal

    Alex: Ich habe alle meine Projekte bei der Index auf meinen Namen optimiert. Da muss man in der Regel nicht viel machen. Nur meinen Namen sucht wohl niemand.

    Hans: Blog ist wohl auch zu allgemein. Was weiß was die Leute da finden wollen. Manchmal ist es schon lustig was die Leute so suchen.

  8. Alex L

    Hi Rainer,
    ja ok, mal sehen, ob ich es auch machen werde.

  9. Rainer Safferthal

    Alex:

    So, nun muss hier hier antworten, weil tiefer als 5 Ebenen will ich die Antworten auch nicht verschachtelt haben.

    Kaum habe ich hier nach Tagen wieder geschrieben bist du schon da. So ein E-Mail Abo ist wohl was feines. Behalte das Abo ruhig mal, weil wenn ich Zeit habe, dann werde ich noch mehr Domains auflisten. Kann aber noch Wochen oder gar Monate dauern, weil da muss ich meine alten Eingangsrechnungen durchgehen.

    Was du alles für Webseiten kennst. Sogar Soziale Netzwerke aus Russland. Bist du da auch aktiv? Hast du mal daran gedacht russische Seiten zu machen oder ist dein russisch nicht so gut, dass du dir das zu trauen würdest. Oder hast du gar russische Seiten und verheimlichst sie? :-)

    Ich hatte einmal als ich nach meinem Nachnahmen in Google gesucht habe eine Familie gefunden, die wohl die gleichen Vorfahren wie ich haben. Müsste wohl der Großvater von meinem Vater gewesen sein. Der Name ist zwar etwas anders geschrieben. Aber 18-Hundert-Nochwas hatte man es auch nicht so mit dem Schreiben und Lesen und solche Fehler kamen öfters vor. Wobei, der Vater von meinem Vater war Kaufmann. Das war damals wohl schon etwas besseres. Aber mein Nachname ist kein Massenname und wenn dann noch der Ort stimmt, könnten die schon irgendwie die gleichen Vorfahren haben.

    Weiter verfolgt habe ich das aber aus Zeitgründen auch nicht. Ich finde es aber schon interessant zu wissen woher man kommt und welche Vorfahren man hatte. Schön wäre es dann auch wenn es noch Fotos geben würde. Die müssten dann aber schön in einem Album und beschriftet sein, weil sonst weiß man auch nicht welche Personen auf den Fotos sind und von wann die Fotos sind.

    1. Alex L

      Guten Abend Rainer,
      das Mail-Abo ist eine tolle Sache und ohne das funktioniert bei mir das Wiederverfolgen von Kommentaren und gar den Blogs nicht, welche ich auch hin und wieder per Mail abonniere.

      Lasse dir Zeit mit den Domains.

      Ja, in Russland gibt es neben Odnoklassniki noch ein paar andere und ich suche dort mal nach ähnlichem wie Facebook, wo ich auch was posten kann. Bei Odnoklassniki bin ich auch aktiv, aber dort gibt es keinen solchen Newsstream wie bei G+ oder Facebook. Wenn du was postest, wird dir selbst nicht angezeigt und nur deinen Freunden. Vll blöd das Ganze, aber egal. Ich spiele dort meistens Browsergames :).

      Du hast mich auf die Idee mit dem russischen Blog gebracht und ich war so frei und habe eins unter http://bloggertips.guru erstellt. Meine Russisch-Kenntnisse sind gut, sodass ich dort dauerhaft als Blogger auftreten kann. Habe sogar meine erste Blog-Parade gestartet und will das den russischen Bloggern näher bringen. Ich nenne es im neuen Blog ein Blog-Karneval – kann man besser übersetzen und es heisst dort Karnaval.

      Ich habe die ersten Artikel gepostet und einen neuen Google+ Account auf Russisch erstellt und bin einer Gruppe beigetreten. Mal sehen was mir das bringt.

      In Russland leben ca. 160 Mio. Menschen und so habe ich genug potentielle Besucher und irgendwann mal womöglich auch Leser. Die ersten 100 Artikel sind immer am schwierigsten, aber dann läuft die Sache. Ich blogge dort über Tipps und Ratschläge für Blogger, aber das Ganze dann auf russisch und muss meinen Wortschatz noch ein wenig erweitern, damit es interessanter wird.

      Ja, es ist interessant woher der eigene Name stammt und woher man ursprünglich kommt. Ich hatte mich mal damit beschäftigt und meine Vorfahren stammen aus Baden-Württemberg, geboren bin ich aber in Russland. Hättest bestimmt nicht gedacht oder!? :)

      Also ich werde mich dann mal um meine Blogs kümmern und an dem aktuellen WebmasterFriday teilnehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>