«

»

Blogstöckchen vom 18.03.14 von Tages-Gedanken.de (Hans)

Das ist mein Beitrag zum Blogstöckchen aus dem Blogwald vom 18.03.2014 von Tages-Gedanken.de (Hans J. Reuter aus Bornheim). Leider hat sein Stock nur die typischen Internet-Fragen. Wenn sie nicht schon zu arg gelangweilt von diesen Fragen sind, dann würde es mich freuen, wenn sie diese Beitrag durchlesen. Wenn Sie diese Fragen genauso wie ich nicht mehr sehen können, dann tut es mir sehr Leid für Sie. Vielleicht wird der nächste Beitrag wieder interessanter.

Blogstöckchen

Blogstöckchen

Hier nun seine Fragen und meine Antworten.

Nehme ich gerne an Blogstöckchen teil?

Ich nehme nicht gern an Blogstöckchen teil. Meistens kann man sich keinen google-optimierten Titel überlegen. Außerdem drehen sich die Fragen fast immer nur um das Internet. Vermutlich kreisen die Stöcke, wegen den ständig geänderten Fragen, immer zwischen den gleichen Bloggern umher.

Finde ich das weiter werfen in Ordnung, weil im Sinne von den Stöckchen, oder sage ich: Lieber soll sich derjenige, der Lust hat, das mitnehmen?

Ich will nicht von Stöcken getroffen werden, weil manchmal habe ich weder Zeit noch Lust. In der Regel erledige ich die Stöcke sofort wenn ich sie sehe. Alte Stöcke interessieren mich nicht. So ist das nun mal bei den Blogs. Alte Beiträge sind uninteressant. Ich werfe daher auch nie die Stöcke weiter. Außerdem ändere ich nie die Fragen.

Nutze ich Internetforen?

Manchmal lese ich während dem Essen auf TVForen.de. Ansonsten interessieren mich Foren nicht wirklich.

Was hat meiner Meinung nach mehr Aussicht, auch in zwanzig Jahren noch zu bestehen? Blogs oder Foren?

Woher soll ich das wissen? Ich habe von Foren noch weniger Ahnung als von Blogs. Beides hat Vorteile. In einem Forum kann jeder eine Diskussion eröffnen, in einem Blog nur der bloggende Schreiber. Aber die Blogs sind nicht auf Kommentare angewiesen. Ein Forum, in dem keine Diskussionen entstehen braucht nämlich keiner.

Denke ich, dass sich Aktionen wie Paraden auch in einem Forum realisieren lassen? Also eine Forenparade?

Ich glaube bei so einer Parade wird es noch schwieriger Teilnehmer zu finden als für eine Blogparade.

Wie viele Webprojekte habe ich?

Ich habe vier Webprojekte und noch eine unbenutzte Domain.

Was denke ich, wie viele Internet-Projekte ich stemmen könnte? Oder lastet mich eines schon aus. Würden mich mehrere reizen?

Es ist nicht eine Frage wie viele Projekte man betreibt, sondern wie intensiv man diese betreibt. Mir reicht meine Anzahl. Auf diesen Projekten kann ich alles machen was ich will. Mehr interessiert mich auch überhaupt nicht.

Habe ich ein Tablet (PC) oder ein I-Pad?

Die Frage verstehe ich nicht ganz. Ein iPad ist doch ein Tablet. Oder meint er ein Notebook, weil PC dabei steht. Ich habe echt keine Ahnung. Ich habe weder Tablet noch ein Notebook.

Für was nutze ich es in der Hauptsache?

Da ich solche Geräte nicht besitze kann ich so auch nicht nutzen.

Schreibe ich meine Blogartikel in einer Textverarbeitung vor, oder schreibe ich direkt im Blog?

Ich habe da keine Regel. Mal schrieben ich einen Teil in einem Texteditor und mal nicht.

Blogstöckchen-Teilnehmer

Haben Sie auch an diesem Blogstöckchen teilgenommen, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet. Wer will kann sich das Blogstöckchen bei mir mitnehmen und darüber schreiben und es dann auch eventuell weiter werfen. Ich werfe grundsätzlich keine Stöckchen und ich will auch von keinem getroffen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


9 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hans

    Hallo und guten Morgen Rainer,

    ich freue mich, dass Du doch an dem Blogstöckchen teilgenommen hast, und nehme Deinen Beitrag auch sehr gerne als Anregung auf, vielleicht doch mal ein Blogstöckchen zu machen, welches keine Internettypischen Fragen hat. Vielleicht ist ,man als Blogger manchmal schon “betriebsblind”.

    Danke also noch mal für die Anregung.

    Du hast natürlich recht, dass ein Ipad auch ein Tablet ist.

    Wünsche Dir noch einen schönen Tag, und man liest sich

    HG Hans.

    1. Rainer Safferthal

      Hallo,
      ja, ich hatte gestern Nacht noch schnell 4 Blogger-Aktionen abgearbeitet. Keine Ahnung, ob man als Blogger schon “beitriebsblind” ist. Wobei du doch eigentlich gar keinen Blogger-Blog betreibst. Wird schon werden. Ich werde die Hoffnung bei dir und Alex nie aufgeben. :-)
      Gruß
      Rainer

  2. Alex L

    Hi zusammen,
    interessante Einblicke finde ich hier, Rainer! War das nicht so, dass du ein Notebook bessesen hast oder war das ein PC. Irgendwas war es von beiden oder täusche ich mich da??

    Ich nehme sehr gerne derzeit an vielen Blogstöckchen teil und Hans seines werde ich die Tage mit meinem Joomla-Blog abarbeiten wollen. Mal sehen, wie schnell ich das hinbekomme und mitmachen kann.

    Ich besitze auch kein Tablet, aber dafür zwei Notebooks, eines ganz altes Ding und mein aktuelles Notebook von Toshiba mit 6 GB RAM und zwei Festplatten.

    1. Rainer Safferthal

      Ich hatte ein Windows 8 Notebook von Toshiba. Aber ich habe es mittlerweile wieder verkauft. Notebook und Windows sind beides nicht wirklich mein Ding.
      Schön, dass meine Antworten für dich interessante Einblicke geliefert haben.
      Bei den vielen Internet-Projekten hat der Blog ganz unterste Wichtigkeit. Ganz oben stehen meine Informations-Portale, danach erst sogar mein Shop. Verkaufen auf ebay hat für mich im Moment Priorität Nr.1

  3. Alex L

    Aha, ja, wollte ich gerade meinen, dass du da etwas hattest. Windows kann auch mal Zicken machen und ich habe es in den letzten Tagen erfahren dürfen. Manchmal läuft der Webmaster-Alltag nicht rosig, wenn man viele technische Probleme hat und ich mag solche Tage und Stunden nicht. Aber gut, da muss man durch.

    OK, bei mir haben der Shop und die Blogs höchte Priorität.

    1. Rainer Safferthal

      Ehrlich gesagt habe ich es noch. Aber es ist schon verkaufsfertig. Ich hatte das Notebook nur wegen dem MetaTrader. Der läuft aber nun auch auf Macintosh. Also ist das Notebook überflüssig.
      Allerdings habe ich mit meinem Mac mittlerweile auch oft sehr zu kämpfen. Ich habe mal ein Update vom Betriebssystem gemacht. Von 10.5 auf 10.6.8. Seitdem bekomme ich oft den Regenbogenkreis zu sehen. Das heißt, dass die Kiste hängt. 2 GB sind wohl doch etwas zu wenig für 10.6.8. Ich habe jetzt gelesen, dass ich sogar doch noch aufrüsten kann. Offiziell ist nämlich bei 2 GB RAM Schluss. Mit 2 x 2 GB Riegel. Aber es werden dann nur 3 GB angezeigt. Das wird wohl hoffentlich was bringen. 2 x 2 GB RAM kostet ca. 40 Euro bei ebay. Das werde ich mir wohl mal gönnen müssen.

  4. Alex L

    Ja, mit mehr Ram, was immer erwünscht ist, kann man besser arbeiten und wenn du aufgerüstet hast, wirst du es sicher nicht bereuen. Ich arbeite mit 6 GB RAM, wünsche mir aber mehr und man kann mein Notebook bis zu 16 GB RAM aufrüsten. Aber allerdings muss man das Notebook aufmachen und das überlasse ich mir nicht. Vll. kann ich das Notebook eines Tages aufrüsten und mich dann freuen.

    1. Rainer Safferthal

      Das Problem habe ich auch noch mit dem Öffnen. Mein Mac Mini ist gar nicht dafür vorgesehen, dass er vom 08/15-Mob geöffnet wird. Man kann den aber öffnen, wenn man weiß wie. Ich hatte ihn schon mal offen. Aber trotzdem damals nicht den Platz für das RAM gefunden. Ich hatte mal mal von 1 GB auf 2 GB aufgerüstet. Bin dann zum Apple-Shop nach Stuttgart.

  5. Alex L

    Ja, ich müsst dabei alles aufschrauben, traue mir aber diese Arbeit nicht zu und werde es dann wenn von einem Fachmann erledigen lassen. Sicher ist sicher. Ja, im Shop wird das schnell erledigt und vll. kann man das Ding nach ein paar Tagen schon abholen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>