«

»

Die schwarzen Schafe der deutschen Blogszene am Pranger

Viele Blogger der BRD sehen sich bekanntlich gerne als den Mittelpunkt der Erde des Internet. Einige Blogger starten auch gerne mal einen Scheiße-Sturm (man könnte es auch Hetzjagd nennen) gegen Unternehmen und Privatpersonen. Ich drehe den Spieß nun um und prangere hier die schwarzen Schafe der deutschen Blogszene an, die in ihren gestarteten Blogparaden ein unsoziales Verhalten mir gegenüber an den Tag gelegt haben. Es darum, dass meine gesendeten Pingbacks/Trackbacks und Kommentare nicht freigeschaltet wurden. Ich wurde sozusagen nur als kostenlose Linknutte, die Links senden darf, aber keine Links vom Veranstalter erhält, mißbraucht.

Das Schwarze Schaf

Das Schwarze Schaf

Es gibt zwar noch viel mehr unschönes in der deutschen Blogszene, aber diese Blogger an den Pranger zu stellen sollen andere übernehmen. Unschön ist zum Beispiel auch, wenn URLs in Blogkommentare einfach gelöscht werden oder Kommentare überhaupt nicht freigeschaltet werden. Auch das Senden von NoFollow-Pingbacks/Trackbacks und hoffen man bekommt einen Link ohne NoFollow zurück ist unschön.

Damit das ganze noch etwas spannender wird mache ich noch eine Statistik, ob Frauen oder Männer mir gegenüber unsozialer waren.

Frauen: 2-mal
Männer: 0-mal

Die schwarzen Schafe

Heike Stiegler von Heike´s Stadtgeflüster veranstaltete vom 10. August 2013 bis 30. September 2013 eine Blogparade zum Thema “Dürfen sich nur unter 30-jährige als “Digital Natives” bezeichnen?”. Ich habe innerhalb des Zeitraum in einem anderen Blog meinen Beitrag geschrieben. Weder mein Pingback noch meine zwei Kommentare wurden freigeschaltet. Sie wollte nach der Parade sogar noch ihre Meinung zu dem Thema schreiben und Resümee ziehen und alle Links auf die Teilnehmer-Beiträge gesammelt veröffentlichen. Das ist bis heute nicht geschehen.

Katja Degenhart von pressengers – Wir sprechen WordPress veranstaltete vom 10. Februar 2014 bis 1. März 2014 eine Blogparade zum Thema “Welche Plugins braucht man wirklich?“. Ich habe am 25. Februar 2014 meinen Beitrag geschrieben. Weder mein Pingback noch meine zwei Kommentare wurden freigeschaltet.

Weitere schwarze Schafe

Haben Sie schon mal einen Beitrag über die schwarzen Schafe der deutschen Blogszene in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet. Gerne können Sie auch einen Kommentar schreiben und dort Ihre URL hinterlegen falls Sie keinen Blog haben.


2 Kommentare

  1. Julian

    Hallo Rainer,

    Tut uns leid! Trackbacks werden momentan gar nicht angezeigt bei pressengers, das ist ein Bug im theme, den wir jetzt beheben. Dein Kommentar könnte vielleicht im akismet gelandet sein, wir sehen da einmal nach.
    Aber: uns gleich als Schwarze Schafe zu bezeichnen finde ich etwas krass. Wieso schreibst du uns keine Mail? Ich finde das nicht ok!

    1. Rainer Safferthal

      Hallo,
      kann doch gar nicht sein. WordPress ist doch schließlich der weltbeste CMS, ach was sage ich da, der weltbeste Software überhaupt. Das ist sozusagen neben den Sozi. Netzwerken das NonPlusUltra für jederMann und -Frau. Was ich aber auch interessant finde ist, warum bekommen 2 der 5 Teilnehmer nur einen NOFOLLOW Link?
      Gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>