«

»

Die Gesundheit der Blogger ist wirklich sehr wichtig

Der Beitrag “Die Gesundheit der Blogger ist wirklich sehr wichtig” ist meine Teilnahme zur bis zum 27.04.2014 dauernde Blogparade “Blogger-Gesundheit-Blogparade” von Alexander Liebrecht (Internetblogger.de). Alexander ist wohl in der Blogszene sehr bekannt, weil er neben seinem Forum einige Blogs hat, gerne bei Blogparaden und Blogstöckchen mitmacht und auch viele Blogkommentare schreibt. Er startetet auch laufend selber Blogparaden und  Blogstöckchen. Vor einigen Tagen hat er noch einen Uhren-Online-Shop gestartet. Ich nenne ihn manchmal scherzhaft “Den totalen Blogger”.

Die Gesundheit der Blogger

Die Gesundheit der Blogger

Hier seine Fragen und meine Antworten zu dieser Blogparade.

Achte ich auf meine Gesundheit?

Teilweise schon. Ich halte mich zum Beispiel fern von Drogen, Nikotin und Alkohol.

Wie sind meine Essgewohnheiten (Frühstück, Mittagessen, Abendbrot)?

Nehme ich alles, außer manchmal dem Frühstück, zu mir. Das Frühstück nehme ich manchmal nicht zu mir, weil ich manchmal ziemlich spät in den Tag starte. Diese Mahlzeiten nehme ich in der Regel ganz gemütlich in meinen eigenen vier Wänden zu mir. Für mich ist zum Beispiel, dass an immer mehr Ecken erhältliche Essen zum Mitnehmen, welches dann von vielen Menschen im Laufen gegessen wird, ein absolutes Nicht-Gehen. Wenn ich mal auswärts Essen muss, dann doch bitte im Sitzen oder zumindest im Stehen.

Zum Frühstück trinke ich in der Regel Milch und esse etwas Obst. Mittags oder abends esse ich etwas gekochtes und die andere Mahlzeit kalt (in der Regel Brot und Gemüse aus dem Glas). Manchmal esse ich auch zweimal am Tag etwas gekochtes oder auch etwas kaltes. Je nachdem wie ich Lust habe. Ich esse auch relativ viel frisches Obst und Gemüse.

Gehe ich essen oder ernähre ich mich vom Fastfood oder bin ich ein Gegner davon?

Manchmal mache ich mir Fertiggerichte. Zählt das als Fastfood. Eigentlich nicht, weil ich esse es nicht schnell. Zum Amerikaner gehe ich aber nicht mehr. Ich war da wohl schon über 10 Jahre nicht mehr. Essen gehe ich eigentlich in der Regel nicht.

Bevorzuge ich eine besondere Küche (deutsch, griechisch, türkisch, italienisch etc.)?

Ich bevorzuge (süd)deutsche Küche und Essen aus Österreich, England und Skandinavien. Das ganze Essen aus Südland kann ich zur Zeit fast nicht mehr sehen.

Treibe ich Sport und bewege ich mich?

Sport treibe ich nicht. Ich gehe aber manchmal spazieren oder fahre mit dem Fahrrad.

Wie viele Stunden am Tag verbringe ich vor dem Rechner?

Keine Ahnung. Müsste ich mal erfassen. Da ich aber Händler und Trader bin sind es wohl einige Stunden. Die Tätigkeit am Rechner dient bei mir also dem Gelderwerb. Somit muss ich es machen. Ich hänge also nicht stundenlang in den sozialen Netzwerken oder in irgendwelchen Online Dating Betrug Portalen ab.

Und mein Fazit?!

Jeder sollte auf seine Gesundheit achten. Nicht nur Dauer-Blogger, auch alle anderen.

Blogparaden-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Blogparade teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über die wirklich sehr wichtige Gesundheit der Blogger in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet. Blogkommentare sind in meinem Blog aus organisatorischen Gründen nicht möglich.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>