«

»

Gute Blogartikel sind wirklich sehr wichtig für den Blog-Erfolg

Der Beitrag “Gute Blogartikel sind wirklich sehr wichtig für den Blog-Erfolg” ist meine Teilnahme zur bis zum 16.03.2014 laufenden Blogparade. Ein neuer Tag, eine neue Blogger-Blog-Blogparade. Diesmal geht es um das Thema “Was macht richtig gute Blogartikel aus?” vom begeisterten Blogger Martin Grünstäudl von 1001 Erfolgs-Geheimnisse. Eigentlich hängen mir langsam die ganzen Paraden zu Blogger, WordPress und Co. langsam zum Hals raus. Der gute Martin wird es doch hoffentlich nicht auf Super-Geheimnisse abgesehen haben, damit er noch erfolgreicher bloggen kann. ;-) Aber als billige Blognutte, die für einen eingehenden Link über fast alles schreibt, muss ich leider mitmachen.

Gute Blogartikel

Gute Blogartikel

Hier seine Fragen und meine Antworten zu dieser langweiligen Blogparade.

Wie entscheide ich, ob ich einen Blogartikel lesen sollte oder nicht?

Das Thema ist wichtig. Ich lese selten über Themen, die mich eigentlich überhaupt nicht interessieren. Die Überschrift muss auch einladen zum lesen. Wenn schon die Überschrift mir sagt, dass ich in dem Blogartikel nichts neues erfahre, dann lese ich den Blogartikel auch nicht.

Und umgekehrt: Wann lohnt es sich nicht, mit dem Lesen eines Blogartikels zu beginnen?

Wenn der Schreiber sich keine lustige oder alberne oder reißerische oder interessante Überschrift  ausgedacht hat. Der Blogparaden Blog hat manchmal eine solche Überschrift.

Was muss ein Blogartikel beinhalten / wie muss er sein, damit er meiner Meinung nach als gut bezeichnet werden kann?

Der Artikel sollte wenn möglich Zwischenüberschriften haben. Manche Blogger erzählen ständig in ihren Blogartikel, dass sie zum Beispiel schon seit x Jahren bloggende Webmaster sind und WordPress über alles lieben. Ich will das nicht jedes Mal lesen müssen. Deswegen Zwischenüberschriften, damit ich diese und andere langweilige Texte überspringen kann. Auch Blöcke, in denen für mich nichts neues steht überspringe ich in der Regal.

Was sind die Hauptgründe dafür, dass ich mitten im Artikel aufhörst zu lesen?

- langweiliger Text
- keine neuen Informationen im Text
- zu viele Rechtschreibfehler
- katastrophale Grammatik
- wirre Schreibe

Aber auch die falsche Farbwahl von Schrift und Hintergrund kann ein Grund sein, dass ich nicht mehr zu Ende lese. Eine zu kleine Schrift ist für mich auch ein Nicht-Gehen. Ich frage mich oft, was für eine Auflösung auf welcher Monitorgröße manche Webmaster eingestellt haben. Ich fahre schon seit Jahren 1920 x 1200 auf einem 24″ 16:10 Monitor. Ich habe keine Lust mehr eure Minischrift ständig vergrößern zu müssen. Der nächste Schritt wird ein 74 cm 21:9 Monitor von Philips sein.

Habe ich Beispiele echt genialer Blogartikel, die ich näher analysieren möchte?

Nein. Blogartikel sind für mich wie billige Nutten. Man schnappt sie sich, man benützt sie und dann vergisst man sie.

Welche Tipps habe ich generell für dass Schreiben von Blogartikeln?

Nehmt euch und euren Blog nicht so wichtig. Schreibt auch mal etwas lustige und etwas alberne Artikel; so wie ich. Die meisten Blogartikel liest sowieso kaum jemand.

Blogparaden-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Blogparade teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über gute Blogartikel für den Blog-Erfolg in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet.


1 Ping

  1. Tipps für den perfekten Blogartikel – Zusammenfassung der Blogparade | 1001 Erfolgs-Geheimnisse

    […] Rainer von der-blogparaden-blog.de: Gute Blogartikel sind wirklich sehr wichtig für den Blog-Erfolg […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>