«

»

Keine Pepsi Max vom 05.03. bis 19.04.2014 für mich

Der Beitrag “Keine Pepsi Max vom 05.03. bis 19.04.2014 für mich” ist meine Teilnahme zur 40-Tage-Challenge “Auf was kannst du verzichten?” von KarmaYourself.de.  Der Zeitraum wurde in Anlehnung an die christliche Fastenzeit gewählt. Dieses Jahr beginnt Sie am Aschermittwoch, dem 5. März, und geht bis zum Karsamstag, dem 19. April. Es ist eine 40-tägige Vorbereitungszeit auf das Osterfest.

Pepsi Max 2014

Pepsi Max 2014

Der Zeitraum ist zwar mit 6 Tage länger, aber die Sonntage sind üblicherweise ausgenommen. Am Sonntag kann man sozusagen sündigen. Die Fastenzeit dient dem Blogparaden-Veranstalter auch nur als kleine Anregung. Es dürfe alle Leute mitmachen; nicht nur gläubige Christen.

Hier nun ein paar von mir beantwortete Leitfragen zu dieser Aktion.

Worauf verzichte ich und warum?

Auf Pepsi Max (Die Nr. 1 der Cola-Getränke) und auf alle anderen Cola-Getränke. Ich verzichte darauf, weil es mir in großen Mengen eigentlich gar nicht so gut bekommt. Manchmal bekomme ich ein “künstliches” Hungergefühl und ich werde etwas aufgedreht.

Wie hoch schätze ich den Schwierigkeitsgrad meiner Challenge ein? Machbar oder echte Herausforderung?

Es dürfte machbar sein, weil ich neben Pepsi Max auch Wasser trinke. Allerdings ist mir die ganze Zeit Wasser dann vielleicht auf die Dauer zu langweilig. Limonaden mit Zucker trinke ich nämlich nicht. Mir bleibt also dann vermutlich kaum Auswahl bei den Getränken.

Bereite ich mich vor? Neue Kochbücher, ausgemisteter Kühlschrank, …

Eigentlich nicht. Es gibt wohl in dem Fall auch nicht viel vorzubereiten.

Nehme ich die Sonntage als Joker oder nicht?

Ich habe es eigentlich nicht vor. Wenn dann müsste ich meine Pepsi am Samstag kaufen. Da besteht die Gefahr, dass Sie am Sonntag schon leer getrunken ist. Und nichts kaufen und dann wie ein Nikotin-Süchtiger zum nächsten Automaten oder an die Tankstelle rennen, will ich ganz sicher nicht.

Wie läuft die Challenge für mich? Ist es einfacher als gedacht oder eher schwieriger?

Kann ich jetzt noch nicht sagen.

Wie reagiert mein Umfeld auf meine Fastenzeit-Pläne?

Keine Ahnung. Auf Pepsi zu verzichten ist jetzt wohl auch nicht so schwer und extrem.

Habe ich jemanden, den ich herausgefordert habe?

Nein.

Habe ich mir eine Belohnung oder Strafe ausgedacht?

Gute Idee. Ich werde mal darüber nachdenken.

Welches Fazit ziehe ich aus meiner Challenge?

Dazu kann ich im Vorfeld natürlich noch nichts sagen.

Challenge-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Challenge teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über den Verzicht von Pepsi Max im Jahr 2014 in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet.


4 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sissi

    Servus Rainer,

    ich wünsche dir viel Erfolg bei dieser Challenge! Ein Freund von mir verzichtet während der Fastenzeit auch auf alle Cola-Getränke und fand das anfangs ganz schön hart. Meinen Challenge-Artikel findest du hier: http://bananenschneckerl.de/2014/04/02/salon-du-mercredi-8/

    Herzliche Fastengrüße

    Sissi

  2. Sue

    Hallo Rainer,

    wie ist deine Challenge gelaufen? Hast du den Pepsi-Verzicht durchgehalten? Fiel es dir schwer? Hat sich was an deinem Pepsi-Konsum geändert?

    Ich schreibe gerade eine Zusammenfassung für meinen Blog und will mit einbringen, wie es den Teilnehmern so ergangen ist.

    Viele Grüße
    Sue

    1. Rainer Safferthal

      So. Gerade habe ich etwas Motivation zum Antworten gefunden. Der Blog ist mir halt nicht mehr wichtig.

      Ich habe wohl so 6 – 12 Flaschen Pepsi Max trotzdem in der Zeit trinken müssen. Ist aber trotzdem ein Erfolg, weil normal waren es zuvor locker 12 Flaschen in der Woche. Einen ganzen 6-er Pack Pepsi Max habe ich seitdem auch nicht mehr gekauft. Nur mal eine oder zwei Flaschen.

  3. Sue

    Prima! Ich finde auch, dass das ein Erfolg ist! :)

    Viele Grüße
    Sue

  1. Challenge completed: 40 Tage lang verzichten | Karma Yourself

    […] Rainer von der-blogparaden-blog.de […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>