«

»

RSS Feed und Blog Verzeichnisse sind für mich überflüssig

Der Beitrag “RSS Feed und Blog Verzeichnisse sind für mich überflüssig” ist meine Teilnahme zur heute startenden Blogparade von Martin Mißfeldt (Webmaster Friday) mit dem Thema “Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß?“. Das letzte Mal wurde vor über 2 Jahren das Thema Blogkataloge, bzw. RSS-Feed- und Blogverzeichnisse im Webmaster Friday behandelt. Hinsichtlicher unnatürlicher Verlinkung hat Google aber in der Zwischenzeit die Daumenschreiben ordentlich angezogen. Viele Webmaster haben sich seit dem sehr blutige Daumen geholt. Er will nun unsere Meinung zu diesen Besucher- und Linkquellen wissen.

Webmaster Friday

Webmaster Friday

Hier sind nun seine Fragen und meine Antworten.

Wie sieht es nun im Jahre 2014 mit Blogverzeichnissen für mich aus?

Ich halte in der Regel jede Art von Verzeichnis und Katalog für veraltet und überflüssig. Egal, ob für Blogs, RSS Feeds, Shops, Foren oder was auch immer für eine Art von Website.

Habe ich meinen Blog irgendwo eingetragen?

Diesen Blog habe ich nirgends eingetragen.

Nützt mir das etwas, bekomme ich dadurch regelmäßig Besucher?

Da ich meinen Blog nirgends eingetragen habe, kann es mir also auch nichts nützen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man in der heutigen Zeit noch nennenswert Besucher über diese Dienste bekommt. Findet man solche Verzeichnisse, wenn man in Google nach etwas sucht? Ich habe noch nie ein solcher Verzeichnis in Google bei meinen vielen Suchen entdeckt. Woher sollen normale Internet-Benützer solche Verzeichnisse kennen?

Welche Dienste sind sinnvoll, und welche kann man sich sparen?

Meiner Meinung nach kann man sich alle sparen.

Ist so ein Verzeichnisdienst, der für das Eintragen einen Backlink-Icon im Footer erwartet, überhaupt noch zeitgemäß – oder eher eine Google-Zeitbombe (da Google in diesen Verzeichnissen ev. “unnatürliche Linknetzwerke” sieht?

Ob es eine Google-Zeitbombe ist weiß ich nicht, aber ich finde diese ganzen Icons hässlich. Ich würde es nicht machen.

Ist es per se riskant, den eigenen Blog irgendwo zu verlinken?

Ich hoffe mal nicht, weil sonst könnte jeder Neider dem anderen eine verpassen. Google wird hoffentlich solche Links überhaupt nicht werten. Weder gut noch schlecht.

Blogparaden-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Blogparade teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über Verzeichnisdienste in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet.

Soziale Netzwerke

Wenn Sie gerne Blogbeiträge in den sozialen Netzwerken teilen, dann dürfen Sie bei mir sogar alle Bilder und Fotos verwenden. Es besteht keine Abmahngefahr bei Verwendung der Bilder und Fotos in Zusammenhang mit meinem Blogbeiträgen. Die Blogbeitrag-URL muss mit angegeben werden. Missbrauch meiner Texte, Bilder und Fotos führt zu kostenpflichtigen Abmahnungen.


1 Kommentar

1 Ping

  1. Sabienes

    Erstaunlich, wie schnell sich solche Verzeichnisse überholt haben. Bei ein paar bin ich noch dabei, das gebe ich zu. Aber die meisten braucht man wirklich nicht mehr.
    Sabienes

  1. Webmaster Friday: Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß? - Reisen-Fotografie.de

    […] Rainer von der-blogparaden-blog.de […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>