«

»

Einen Zooführer mit Zooplan kaufe ich immer sehr gerne

Der Beitrag “Einen Zooführer mit Zooplan kaufe ich immer sehr gerne” ist meine Teilnahme zur bis zum 30.03.2014 dauernde Blogparade von Martin Skerhut. Martin von Der Beutelwolf-Blog veranstaltet dieses Jahr jeden Monat einen Roundabout zu einem tierbezogenem Thema. Im Februar ging es um Zoos im Ausland. Leider war mein Blog zu dem Zeitpunkt noch sehr jung. Aus zeitlichen Gründen konnte ich deswegen letzten Monat nicht mitmachen. Das Thema für diesen Monat sind Zooführer. Größere Zoos haben wohl (fast) alle eine Zooführer, in dem weitere Informationen über den Tierbestand stehen. Oft gibt es auch nur einen Zooplan; manchmal auch zusätzlich.

Zooführer mit Zooplan

Zooführer mit Zooplan

Hier sind nun seine Fragen und meine Antworten.

Welche Erfahrungen habe ich mit Zooführern?

Ich nehme immer gerne Zooführer, Zoopläne und ähnliches mit wenn ich in Zoos, Freizeitparks und ähnlichem bin. Leider habe ich nicht mehr den Führer der Wilhelma – Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart. Ich habe eigentlich immer gute Erfahrungen mit Zooführern gemacht.

Was erwarte ich von ihnen?

Gerne lese ich etwas zur Geschichte des Zoos und zum aktuellen Tierbestand. Auch wie alt manche Tiere sind und ob sie im Zoo geboren wurden oder von einem anderen Zoo oder aus der freien Wildbahn kommen. Allgemeines über die Tierarten sollte nicht viel drinstehen. Darüber kann man sich auch wo anders informieren. Natürlich sollte auch ein Zooplan enthalten sein.

Oder ignoriere ich sie, weil ich mir das Geld sparen will, bzw. keine Verwendung für die Führer habe?

Da ich gerne Informationsmaterial von Freizeitmöglichkeiten im Urlaub sammle, habe ich immer die paar Euros für einen Zooführer übrig. Der Wilhelma Führer kostet 3,50 Euro und wird jedes Jahr aktualisiert. Im Vergleich zum Eintrittspreis sind das doch Erdnüsse, die man doch locker aus der Portokasse bezahlen kann.

Kenne ich Alternativen und welche Erfahrungen habe ich damit gemacht?

Große Zoos haben bestimmt auch sehr schöne Webseiten auf denen man sich gut informieren kann. Bei kleineren Zoos glaube ich nicht, dass die Webseiten gut gemacht sind. Ich habe schon sehr viele Webseiten von kleineren Unternehmen gesehen, die nicht sehr schön sind.

Vielleicht gibt es mittlerweile auch Programme für die Schmiertelefone. Danach habe ich aber noch nie gesucht. Wenn es heute noch keine gibt, dann bestimmt in der Zukunft. Einen gedruckten Zooführer würde ich aber trotzdem immer vorziehen.

Blogparaden-Teilnehmer

Haben Sie auch an dieser Blogparade teilgenommen oder haben Sie schon mal einen Beitrag über Zooführer mit Zooplan in Ihrem Blog veröffentlicht, dann senden Sie mir doch einen Trackback/Pingback. Es werden nur Trackbacks/Pingbacks ohne “rel=’nofollow’” freigeschaltet.


1 Kommentar

  1. karen simon

    ich war schon so lang nicht mehr im zoo.
    habe noch tolle kindheitserinnerungen, aber manchmal packen mich gewissensbisse, so schöne kreaturen in gefangenschaft zu sehen ! kennst du das ?
    vor kurzem habe ich aber einen inspirierenden artikel für neue zoo-konzeppte entdeckt:
    http://betterymagazine.com/stories/a-zoo-without-animals/
    bei einem z.B. digitalen zoo bräuchte man auch gar keinen zoo führer mehr ; )

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>